Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Orthopädische Erzeugnisse Anbieter

Seite 7 von 16

Zapfe Orthopädie-Technik GmbH

Tempelhofer Weg 11
10829 Berlin
Deutschland

+49 30 7877410

Christian u. Klemens Lamprecht Orthopädieschu

Markelstr. 11
12163 Berlin
Deutschland

+49 30 7912802

Orthopädie Schuhtechnik Schuwa e.G.

Charlottenstr. 61
14467 Potsdam
Deutschland

+49 331 233670

Kemnitz Orthopädietechnik

Glockenstr. 8
31224 Peine
Deutschland

+49 5171 18292

Orthopädie- Schuhtechnik Waltemathe

Kastanienwall 7
31785 Hameln
Deutschland

+49 5151 940343

Haas Orthopädie-Schuhtechnik GmbH

Clarenweg 15
50129 Bergheim
Deutschland

+49 2271 55515

Ines Graf Praxis für Kieferorthopädie

Hansaring 20
50670 Köln
Deutschland

+49 221 136021

Orthopädie-Schuhtechnik GmbH Inh.Bernd Schmid

Alleestr. 3
65812 Bad Soden am Taunus
Deutschland

+49 6196 23549

Orthopädie-Technik Bauer & Partner GmbH

Kranengasse 2
65929 Frankfurt am Main
Deutschland

+49 69 306838

Peter Vot Orthopädie-Schuhtechnik

Im Eck 4
79199 Kirchzarten
Deutschland

+49 7661 908322


Information zur Branche Orthopädische Erzeugnisse

Orthopädische Erzeugnisse dienen hauptsächlich dazu, den menschlichen Bewegungsapparat zu unterstützen oder ihn nach einer Verletzung, etwa einem Bruch des Ober- oder Unterarms ruhig zu stellen. Dabei werden orthopädische Erzeugnisse sowohl innerlich wie äußerlich angewendet, wie beispielsweise eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Hüftgelenk, das mit entsprechenden Hüftplattenschrauben fixiert wird. Diese Implantate erfordern in der Herstellung eine hohe Präzision, um dem Patienten ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Exakt passende Implantate werden durch die moderne Medizin-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ermöglicht, wobei die orthopädischen Erzeugnisse am Computer entworfen und anschließend durch CNC-gesteuerte Fräsen realisiert werden. Aber auch der altbekannte Gipsverband findet in der Medizin seine Anwendung und zählt gleichfalls zu den orthopädischen Erzeugnissen. Während früher die Entfernung des Gipses durchaus zur Schwerstarbeit für Krankenschwestern und Ärzte mutieren konnte, werden heute elektrisch betriebene Gipssägen verwendet, die über ein spezielles Sägeblatt mit sehr kleiner Zahnung verfügen, um einer eventuellen Verletzung des Patienten vorzubeugen.


©  Itsbetter