Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Orthopädische Erzeugnisse Anbieter

Seite 12 von 16

Orthopädie Wilhelm Rouvel

Roßmarktstr. 26
67346 Speyer
Deutschland

+49 6232 67580

Thilo Ramer Sanitätshaus und Orthopädietechni

Mannheimer Str. 69
68782 Brühl
Deutschland

+49 6202 74287

Orthopädie-Schuhtechnik Stocker GmbH

Kleinfeldweg 36B
69190 Walldorf
Deutschland

+49 6227 9326

Orthopädietechnik Rahmouni GmbH

Nordbahnhofstr. 17
70191 Stuttgart
Deutschland

+49 711 255670

Nonnengäßer & Tebbi Orthopädietechnik GmbH

Carl-Benz-Str. 1
73072 Donzdorf
Deutschland

+49 7162 940950

Reichmann Orthopädie- Technik GmbH

Klosterring 7
78050 Villingen-Schwenningen
Deutschland

+49 7721 51108

JACE ROYAL Orthopädievertrieb GmbH

Im Weierle 19
79379 Müllheim
Deutschland

+49 7631 10038

Orthopädietechnik Maurer GmbH

Gleichmannstr. 8
81241 München
Deutschland

+49 89 82088980

Orthopädie-Schuhtechnik Mitterer

Bahnhofstr. 5
83684 Tegernsee
Deutschland

+49 8022 91790

Orthopädie Deutschenbaur GmbH

Kaufbeurer Str. 3
86830 Schwabmünchen
Deutschland

+49 8232 71969


Information zur Branche Orthopädische Erzeugnisse

Orthopädische Erzeugnisse dienen hauptsächlich dazu, den menschlichen Bewegungsapparat zu unterstützen oder ihn nach einer Verletzung, etwa einem Bruch des Ober- oder Unterarms ruhig zu stellen. Dabei werden orthopädische Erzeugnisse sowohl innerlich wie äußerlich angewendet, wie beispielsweise eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Hüftgelenk, das mit entsprechenden Hüftplattenschrauben fixiert wird. Diese Implantate erfordern in der Herstellung eine hohe Präzision, um dem Patienten ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Exakt passende Implantate werden durch die moderne Medizin-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ermöglicht, wobei die orthopädischen Erzeugnisse am Computer entworfen und anschließend durch CNC-gesteuerte Fräsen realisiert werden. Aber auch der altbekannte Gipsverband findet in der Medizin seine Anwendung und zählt gleichfalls zu den orthopädischen Erzeugnissen. Während früher die Entfernung des Gipses durchaus zur Schwerstarbeit für Krankenschwestern und Ärzte mutieren konnte, werden heute elektrisch betriebene Gipssägen verwendet, die über ein spezielles Sägeblatt mit sehr kleiner Zahnung verfügen, um einer eventuellen Verletzung des Patienten vorzubeugen.


©  Itsbetter