Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Orthopädische Erzeugnisse Anbieter

Seite 9 von 16

Orthopädie Wahlers GmbH

Ignatiusstr. 12
46342 Velen
Deutschland

+49 2863 2980

Dieter Risse Orthopädie-Schuhtechnik

Alter Markt 11
59821 Arnsberg
Deutschland

+49 2931 22357

Orthopädie-Technik in Bestform

Eduard-Rüppell-Str. 24
60320 Frankfurt am Main
Deutschland

+49 69 563200

Sanitätshaus Orthopädie-Technik Orthomed GmbH

Kurfürstenplatz 42
60486 Frankfurt am Main
Deutschland

+49 69 703241

Birke Schuhhaus + Orthopädie GmbH

Hauptstr. 55
66953 Pirmasens
Deutschland

+49 6331 70034

DePuy Orthopädie GmbH

Konrad-Zuse-Str. 19
66459 Kirkel
Deutschland

+49 6841 18934

Fußorthopädie Kramp GmbH

Odilienplatz 3
66763 Dillingen
Deutschland

+49 6831 705025

Herbert Fuchs Orthopädie-Schuhtechnik u. med.

Wilhelm-Heinrich-Str. 11
66564 Ottweiler
Deutschland

+49 6824 4840

Orthopädie-Schuhtechnik Erich Engelhardt

Domänenweg 11
96242 Sonnefeld
Deutschland

+49 9562 5019640

Orthopädie Orthopädie-Schuhtechnik Heuse

Georgenstr. 15
99817 Eisenach
Deutschland

+49 3691 732769


Information zur Branche Orthopädische Erzeugnisse

Orthopädische Erzeugnisse dienen hauptsächlich dazu, den menschlichen Bewegungsapparat zu unterstützen oder ihn nach einer Verletzung, etwa einem Bruch des Ober- oder Unterarms ruhig zu stellen. Dabei werden orthopädische Erzeugnisse sowohl innerlich wie äußerlich angewendet, wie beispielsweise eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Hüftgelenk, das mit entsprechenden Hüftplattenschrauben fixiert wird. Diese Implantate erfordern in der Herstellung eine hohe Präzision, um dem Patienten ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Exakt passende Implantate werden durch die moderne Medizin-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ermöglicht, wobei die orthopädischen Erzeugnisse am Computer entworfen und anschließend durch CNC-gesteuerte Fräsen realisiert werden. Aber auch der altbekannte Gipsverband findet in der Medizin seine Anwendung und zählt gleichfalls zu den orthopädischen Erzeugnissen. Während früher die Entfernung des Gipses durchaus zur Schwerstarbeit für Krankenschwestern und Ärzte mutieren konnte, werden heute elektrisch betriebene Gipssägen verwendet, die über ein spezielles Sägeblatt mit sehr kleiner Zahnung verfügen, um einer eventuellen Verletzung des Patienten vorzubeugen.


©  Itsbetter