Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Förderanlagen Anbieter

Seite 1 von 1

Gebrüder Biester Maschinenbau GmbH

Werner-von-Siemens-Str. 2/12
30974 Wennigsen
Deutschland

+49 5103 8040

Das Untenehmen Gebr. Biester Maschinenbau GmbH ist Hersteller von Transportanlagen für die Lebensmittelindustie. Unsere Förderanlagen werden in Edelstahl-Rostfrei als auch in Stahl lackiert hergestellt je nach Kundenwunsch

AZO GmbH + Co. KG

Rosenberger Str. 28
74706 Osterburken
Deutschland

+49 6291 920

Unser Erfolg basiert vor allem auf der Qualität und Zuverlässigkeit unserer Lösungen sowie auf über 65 Jahren Erfahrung in der automatischen Materialzuführung.

Agenis Technik GmbH

Hinterbacherstrasse 34
64757 Rothenberg
Deutschland

+49 6068 94060

Wir planen, produzieren und realisieren für nahezu alle Einsatzbedingungen, bedarfsgerechte und zuverlässige Anlagentechnik zur Lagerung, Förderung, Dosierung und Aufbereitung von Abfallstoffen und Ersatzbrennstoffen.

Krüger Internationale Spedition GmbH

Industriestraße 10
37079 Göttingen
Deutschland

+49 551 694090


  • 1
Information zur Branche Förderanlagen

Förderanlagen dienen dem Transport unterschiedlicher Güter über eine bestimmte Strecke. Grundsätzlich sind alle Systeme Förderanlagen, wenn sie zum Transport von Gütern genutzt werden und dazu keine Förderzeuge oder Fahrzeuge verwendet werden, folglich sind auch Rohrsysteme Förderanlagen. In der Regel wird aber bei Förderanlagen von Bandförderern oder Rollenförderern gesprochen. Zu deren Nutzung wiederum werden unter anderem Transportbänder oder Antriebsriemen benötigt, abhängig von der Art des verwendeten Systems. Welche Anlage Verwendung findet, ist sehr stark abhängig von dem Gut, das befördert wird. So werden etwa in Industriebetrieben Transportanlagen genutzt, die zur Förderung Filzgurte besitzen. Dies hat den Zweck, öligen Teilen aus der Produktion auf dem Transportweg einen Teil des Öls zu entziehen und Filz lässt ölige Werkstücke zudem nicht verrutschen. Die oft im 24-Stunden-Betrieb laufenden Anlagen benötigen eine regelmäßige Wartung, die meist durch einen Vertrag mit einem Förderanlagenservice gesichert ist. Dieser ist üblicherweise auch für Reparaturen vor Ort zuständig sowie für die Beschaffung von Ersatzteilen und den Austausch defekter Teile.


©  Itsbetter