Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Orthopädische Erzeugnisse Anbieter

Seite 11 von 16

Orthopädie- u. Sanitätshaus Dreschers GmbH

Rathausstr. 49
52477 Alsdorf
Deutschland

+49 2404 23267

Bonert Orthopädie GmbH

Trierer Str. 36
54411 Hermeskeil
Deutschland

+49 6503 1887

Klemm & Schröder Fußorthopädie GmbH

Trierer Str. 39
54516 Wittlich
Deutschland

+49 6571 954949

Krämer Orthopädie GmbH

Hauptstr. 15
54568 Gerolstein
Deutschland

+49 6591 7374

Orthopädie-Schuhtechnik und Sanitätshaus Rose

Josef-Görres-Platz 7-13
56068 Koblenz
Deutschland

+49 261 33099

Sanitätshaus Richts & Chedor Orthopädietechni

Bäckerstr. 17
59457 Werl
Deutschland

+49 2922 803430

Fuß-Fit Schäfer Orthopädie - Schuhtechnik Gmb

Reinhardstr. 1
61231 Bad Nauheim
Deutschland

+49 6032 921295

Oratho-Orthopädie- technik GmbH

Berliner Str. 312
63067 Offenbach
Deutschland

+49 69 8010830

Schiller Orthopädie GmbH

Nordstr. 26
63450 Hanau
Deutschland

+49 6181 12151

Orthopädie-Technik Herbert Krieg GmbH

Rodensteinstr. 50
64625 Bensheim
Deutschland

+49 6251 69512


Information zur Branche Orthopädische Erzeugnisse

Orthopädische Erzeugnisse dienen hauptsächlich dazu, den menschlichen Bewegungsapparat zu unterstützen oder ihn nach einer Verletzung, etwa einem Bruch des Ober- oder Unterarms ruhig zu stellen. Dabei werden orthopädische Erzeugnisse sowohl innerlich wie äußerlich angewendet, wie beispielsweise eine künstliche Hüfte oder ein künstliches Hüftgelenk, das mit entsprechenden Hüftplattenschrauben fixiert wird. Diese Implantate erfordern in der Herstellung eine hohe Präzision, um dem Patienten ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Exakt passende Implantate werden durch die moderne Medizin-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik ermöglicht, wobei die orthopädischen Erzeugnisse am Computer entworfen und anschließend durch CNC-gesteuerte Fräsen realisiert werden. Aber auch der altbekannte Gipsverband findet in der Medizin seine Anwendung und zählt gleichfalls zu den orthopädischen Erzeugnissen. Während früher die Entfernung des Gipses durchaus zur Schwerstarbeit für Krankenschwestern und Ärzte mutieren konnte, werden heute elektrisch betriebene Gipssägen verwendet, die über ein spezielles Sägeblatt mit sehr kleiner Zahnung verfügen, um einer eventuellen Verletzung des Patienten vorzubeugen.


©  Itsbetter