Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Wassergewinnung Anbieter

Seite 7 von 19

Hydro-Flow Wassertechnik GmbH

Hertener Str. 108
45892 Gelsenkirchen
Deutschland

EWKS Wassertechnik GmbH

Paul-Lenz- Strasse 7
86316 Friedberg
Deutschland

+49 821 7909660

Erwin Koenig Abwassertechnik

Am Wiesengrund 20
91732 Merkendorf
Deutschland

Franz Wassertechnik GmbH

Wilhelm-Dahl-Str. 16
97082 Würzburg
Deutschland

WTL Wassertechnik Leipzig GmbH

Löbauer Str. 68
04347 Leipzig
Deutschland

Preussag Wassertechnik GmbH

Robert-Hooke-Str. 5
28359 Bremen
Deutschland

Preussag Wassertechnik GmbH

An der Eisenbahn 4
28832 Achim
Deutschland

+49 4202 9955

Frenz Schwimmbad- und Saunabau GmbH & Co.KG

Goethestraße 1
32427 Minden
Deutschland

+49 571 828110

GWG Gas- & Wasserwerk GmbH

Nordstr. 36
41515 Grevenbroich
Deutschland

+49 2181 65050

Aquadraulic Wassertechnik GmbH

Heinrich-Hertz-Str. 3
46244 Bottrop
Deutschland

+49 2045 96220


Information zur Branche Wassergewinnung

Die Wassergewinnung zur Wasserversorgung von Gemeinden oder Kommunen erfolgt in Deutschland über verschiedene Quellen, wobei die sprichwörtliche Quelle, also ein natürlich aus dem Boden hervortretendes Gewässer, nur eine Möglichkeit darstellt. Weit häufiger erfolgt die Wassergewinnung über die Förderung von Grundwasser mittels einer Pumpe oder durch die Entnahme aus anderen Gewässern wie Seen und Flüssen. Die häufigste Form der Wassergewinnung ist die Entnahme von Grundwasser, da dieses den Ansprüchen an Trinkwasser am ehesten genügt. Flusswasser hingegen benötigt aufgrund der unterschiedlichen Verschmutzungsgrade eine relativ aufwendige Aufbereitung, bevor es in das Frischwassernetz einer Kommune eingespeist werden kann. Auch die Entnahme aus Seen erfolgt meist nur dann, wenn diese entsprechend tief sind und sich so die Wasserqualität entsprechend dem Grundwasser verhält. Ein Beispiel dafür ist der Bodensee, der nicht nur den umliegenden Gemeinden zur Wassergewinnung dient, sondern zudem die Großstadt Stuttgart, rund 130 Kilometer Luftlinie entfernt, über Pumpen und Pipelines zumindest teilweise mit Frischwasser versorgt.


©  Itsbetter