Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Wassergewinnung Anbieter

Seite 5 von 19

Aquina Wassertechnik GmbH

Robert-Bosch Straße 22
63477 Maintal
Deutschland

+49 6181 48717

Elomat Wassertechnik GmbH

Mättich-Elomat-Straße 10
77880 Sasbach
Deutschland

+49 0784120770

ENFIDO GmbH Wasseraufbereitung Beratung . P

Gewerbestraße 3
76467 Bietigheim
Deutschland

+49 7245 82875

HN-StockCom GmbH

Höllstraße 7
78333 Stockach
Deutschland

+49 7771 61316

Hydro-Elektrik GmbH

Angelestrasse 48 - 50
88214 Ravensburg
Deutschland

+49 751 60090

MTH - moderneWassertechnik GmbH

Lilienthalstraße 8
82205 Gilching
Deutschland

+49 8105 27360

WTW Wassertechnik Wertheim GmbH

Kiesweg 2
97877 Wertheim
Deutschland

+49 9342 96010

Walter Lemmen GmbH

Birkenstraße 13
97892 Kreuzwertheim
Deutschland

+49 9342 7851

Weidner Wassertechnik GmbH

Auf dem Hochstück 1
45701 Herten
Deutschland

+49 2366 18090

Peter Kantert Landustrie Abwassertechnik GmbH

Offenbachstr. 24
41189 Mönchengladbach
Deutschland


Information zur Branche Wassergewinnung

Die Wassergewinnung zur Wasserversorgung von Gemeinden oder Kommunen erfolgt in Deutschland über verschiedene Quellen, wobei die sprichwörtliche Quelle, also ein natürlich aus dem Boden hervortretendes Gewässer, nur eine Möglichkeit darstellt. Weit häufiger erfolgt die Wassergewinnung über die Förderung von Grundwasser mittels einer Pumpe oder durch die Entnahme aus anderen Gewässern wie Seen und Flüssen. Die häufigste Form der Wassergewinnung ist die Entnahme von Grundwasser, da dieses den Ansprüchen an Trinkwasser am ehesten genügt. Flusswasser hingegen benötigt aufgrund der unterschiedlichen Verschmutzungsgrade eine relativ aufwendige Aufbereitung, bevor es in das Frischwassernetz einer Kommune eingespeist werden kann. Auch die Entnahme aus Seen erfolgt meist nur dann, wenn diese entsprechend tief sind und sich so die Wasserqualität entsprechend dem Grundwasser verhält. Ein Beispiel dafür ist der Bodensee, der nicht nur den umliegenden Gemeinden zur Wassergewinnung dient, sondern zudem die Großstadt Stuttgart, rund 130 Kilometer Luftlinie entfernt, über Pumpen und Pipelines zumindest teilweise mit Frischwasser versorgt.


©  Itsbetter