Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Allgemeine Fachhochschulen Anbieter

Seite 3 von 5

Fachhochschule fuer Technik Esslingen

Flandernstr. 101
73732 Esslingen am Neckar
Deutschland

Deutsche Hochschule fuer Verwaltungswissensch

Freiherr-vom-Stein-Str. 2
67346 Speyer
Deutschland

+49 6232 654214

Ute Sbach / Heimvolkshochschule Lubmin e.V.

Gartenweg 5
17509 Lubmin
Deutschland

+49 4903835422215

Fachhochschule Hannover (FHH)

Postfach 92 02 51
30441 Hannover
Deutschland

+49 511 92960

Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelm

Constantiaplatz 4
26723 Emden
Deutschland

+49 180 5678070

Hochschule der Medien

Nobelstrasse 10
70569 Stuttgart
Deutschland

+49 711 89232256

Fachhochschule Bingen

Berlinstr. 109
55411 Bingen am Rhein
Deutschland

+49 6721 409

Hochschule RheinMain University of Applied S

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden
Deutschland

+49 611 94951101

Brüderhaus Fachhochschule u. Theologisch-Päda

Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg
Deutschland

+49 35207 84300

Volkshochschule

Löhrstr. 3/7
04105 Leipzig
Deutschland

+49 341 1236042


Information zur Branche Allgemeine Fachhochschulen

Allgemeine Fachhochschulen sind Hochschulen, die schwerpunktorientiert Lehren und Forschen. Die allgemeinen Fachhochschulen führen in der Regel eine Bezeichnung, die den jeweiligen Schwerpunkt verdeutlicht wie etwa technische Hochschule oder Hochschule für angewandte Wissenschaften. Das Studienangebot der allgemeinen Fachhochschulen umfasst Studiengänge zu den Bereichen Ingenieur-, Natur-, Sozial-, Wirtschaft-, Recht-, Technik- und Gestaltungswissenschaften. Das Studium an den allgemeinen Fachhochschulen wird mit einem Diplomingenieursgrad oder seit der Hochschulreform auch mit einem Bachelor oder Master abgeschlossen. Studienberechtigt an Fachhochschulen sind Schüler, die die Fachhochschulreife erreichten. Umgangssprachlich auch Fachabitur genannt. Aufgrund der Tatsache, dass Erziehung und Unterricht in Deutschland von den einzelnen Bundesländern geregelt werden, kann ein Schüler mit Fachhochschulreife nicht automatisch an jeder deutschen Fachhochschule studieren. Allerdings haben sich 13 der 16 Bundesländer in einem Abkommen verständigt, die Fachhochschulreife der gymnasialen Oberstufe gegenseitig anzuerkennen. Die Fachhochschulen selbst wiederum besitzen unterschiedliche Anerkennungsverfahren zur Zulassung, die sich neben dem schulischen Teil auf die berufliche Ausbildung oder die Tätigkeit als Praktikant beziehen.


©  Itsbetter