Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Technische Kunststoffteile Anbieter

Seite 26 von 26

DumlerPrototyping

Von-Uttensen-Str NULL
31311 Uetze
Deutschland

+49 5173 925759

Pro-Seals Dichtungen GmbH

Im Benzwasen 18
71522 Backnang
Deutschland

+49 7191 3442390

TopRegio Werbung

Lange Strasse 11
27804 Berne
Deutschland

+49 4406 972197

GFD - Gesellschaft für Dichtungstechnik mbH

Hofwiesenstraße 7
74336 Brackenheim
Deutschland

+49 7135 95110

GDM Guido Dreher 3D HSC-Fräsen, Prototypenbau

Goebenstrasse 78
42551 Velbert
Deutschland

+49 2051 607002

Rabeneick GmbH Rohr- und Kabeldichtungen

Windelsbleicher Strasse 1
33647 Bielefeld
Deutschland

+49 521 410092

EK Bauwerkabdichtung v. Glasenapp GmbH

Salmdorfer Straße 1
85540 Haar
Deutschland

+49 89 46169910

Christian Etzold und Stefan Seifert GbR

Uhlandstraße 21
07973 Greiz
Deutschland

+49 173 5932008


Information zur Branche Technische Kunststoffteile

Technische Kunststoffteile sind in vielen Bereichen industrieller Produkte vertreten. Beispielsweise werden Spulenkörper, Schaufelräder und Spritzguss aus mehreren Komponenten aus Kunststoff hergestellt. Die verschiedenen Verfahren ermöglichen es, schnelle Lösungen zu finden, egal ob es sich um Einzelteile, Klein- oder Großserien handelt. Somit können technische Kunststoffteile schnell und effektiv eingesetzt werden und lange Lieferzeiten vermieden werden. Neben dem Spritzgussverfahren können technische Kunststoffteile auch durch eine spanabhebende Fertigung aus beispielsweise faserverstärkten oder thermoplastischen Kunststoffen hergestellt werden. Technische Kunststoffteile bieten ein sehr breites Spektrum. Zahnräder aus Kunststoff können genauso hart wie solche aus Stahl werden, nur sind sie viel leichter. Umlenkrollen und Seilrollen sind ebenfalls technische Kunststoffteile. Moderne, computergesteuerte Fertigungsanlagen stellen Kunststoffteile ohne Probleme mit höchster Präzision her. Deshalb verwundert es nicht weiter, dass technische Kunststoffteile immer öfter eingesetzt werden. Die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Teile zu recyceln spielt auch eine große Rolle.


©  Itsbetter