Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Eichfähige LKW Waage Classic aus hochwertigen Betonfertigteilen

Die LKW Waage besteht aus zwei Beton-Modulen und ist extrem leicht aufzustellen. Sie ist in zwei Tagen aufgestellt. Höchstlast 50 Tonnen.

Kilomatic Wiegetechnische GmbH

Eichfähige LKW Waage Classic aus hochwertigen Betonfertigteilen

30165-D Hannover
        12 Rotermundstraße

+49 511 939330

+49 511 9393310

Straßenfahrzeugwaage "Classic" Betonfertigteilausführung zur Unterfluraufstellung


Anfrage an Anbieter senden


Beschreibung

Straßenfahrzeugwaage "Classic" Betonfertigteilausführung zur Unterfluraufstellung

Montage in nur wenigen Stunden durch Anlieferung von Fertigbetonteile
Es müssen keine vorort Betonierarbeiten geleistet werden. Die Waage wird direkt auf ein mit Sand abgezogenes Schotterbett gestellt.
Flache Bauweise, Einbautiefe von nur 78 cm, geringe Gründungskosten.
Stabiles Fertigbetonwerk mit einer 80 t Statik und hohen Betongüte C45/C55 mit TÜV Rheinland Fertigungsüberwachung.
Die Fertigbetonteile werden nach der neusten Norm EN 206 DIN 1045 1 – 4 gefertigt.
Handelseichfähig Klasse III, OIML-Empfehlung , EG-Zulassung
Wägezellen Edelstahl, hohe Schutzart bis IP 68 / IP 69K (überflutbar), gemäß CE Richtlinien und OIML-Empfehlungen
Zugang Wägezellen direkt von der Waagenbrücke.
Beständigkeit des Betons sowie hohe Überdeckung des Bewehrungsstahls ist gegeben und somit eine lange Lebensdauer bei sehr hohen Belastungen.
Zu Service- und Wartungszwecken kann die Waage durch zusätzliche Einstiegsöffnungen betreten werden.
Wägeterminal aus Edelstahl, hohe Schutzart IP 65 mit Folientastatur und großem Display.
Wägeterminal mit eichfähigem Speicher und diversen Schnittstellen von seriellen Schnittstellen bis Netzwerkschnittstellen zur Datenübertragung und Bedienlogistikgeräte.

Zubehör: Fahrerterminal, Fernanzeige, Funkfernbedienung, Ampeln, Schranken, Spaltabdichtung usw.
Produktparameter

Ausführung : DIN 8119

Brückenlängen : 6 - 24 m

Wägefähigkeit : 15.000 bis 60.000 kg

Bilder

LKW Waagen

Eines der Kopfteile wird mit Hilfe des Kranes eingeschwenkt.

Die Anhängbrücke wird eingehoben und vermittelt.

Das Brückenteil wird exakt in den Unterbau eingesetzt.


©  Itsbetter