Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Firmen typ

Gummiformartikel Anbieter

Seite 1 von 1

Hess BSH

Carl-Benz-Straße 8
68799 Reilingen
Deutschland

+49 6205 3029696


  • 1


Gummiformartikel kommen in allen Bereichen zum Einsatz, in denen neben hoher Elastizität auch Korrosionsfreiheit und Dichtigkeit verlangt wird, solange ein bestimmtes Maß an thermischer Belastung nicht überschritten wird. Die Industrie benützt sehr viele unterschiedliche Gummiformartikel zum Einsatz in Maschinen, Fahrzeugen und Produkten. Ein gutes Beispiel für einen Gummiformartikel ist die Gelenkmanschette an der Radaufhängung eines Kfzs. Natur- wie künstlicher Kautschuk lässt sich über das Vulkanisationsverfahren in praktisch jeden nur denkbaren Gummiformartikel umwandeln. Ohne die besonderen physikalischen Eigenschaften des Gummis würden sich viele Anwendungen sowohl industriell wie im privaten Haushalt nicht realisieren lassen.
Information zur Branche Gummiformartikel

Gummiformartikel sind Produkte aus natürlichem oder synthetischem Kautschuk, die in vielerlei Bereichen ihren Einsatz finden. So werden Gummiformartikel etwa als Präzisionsteile in der Pumpentechnik verwendet. Hier kommen sie sowohl als Dichtungen für das Pumpengehäuse wie auch als Pumpenrad zum Einsatz. Der Vorteil eines Gummiformartikels als Pumpenrad liegt in dessen Flexibilität, welche einen vollständigen Abschluss der Kammern im Pumpengehäuse erlaubt, ohne dass dabei eine übermäßige Abnutzung oder Beschädigung auftritt. Die Kunststoffindustrie fertigt Gummiformartikel in den verschiedensten Ausführungen. So können auch Transportbänder aus Kautschuk, das ist die Basis für Gummi, hergestellt werden. Gummi zeichnet sich durch die Besonderheit seiner molekularen Struktur aus, die sich unter Druck oder Zug verändert und sofort wieder in seine Ursprungsform zurückkehrt, wenn die Belastung abbricht. Diese Eigenschaft behält das Material zudem über eine relativ große Temperaturbandbreite ein. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Lebensdauer des Materials unter Normalbedingungen. Nur dauerhafte Tiefst- oder Höchsttemperaturen können Gummi so beeinflussen, dass es mit der Zeit spröde wird.


©  Itsbetter