Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Vibrationstechnik Produkte

Seite 1 von 1

pneumatische Vibratoren und Klopfer sowie Vibrationsmotoren

Vibrationstechnik, ALDAK GmbH Vibrationstechnik

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

Vibrationsmotoren und pneumatische Vibratoren für die Industrie

Rüttler, vibratoren, ALDAK GmbH Vibrationstechnik

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

Die Fertigung der pneumatischen Findeva Vibratoren findet seit über 45 Jahren mit modernsten Produktionsmitteln in der Schweiz statt. Dort werden jährlich ca. 40.000 Vibratoren für den Weltmarkt hergestellt.

pneumatische-vibratoren Neuheiten

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

Auf Grundlage der High-End Vibratoren "Golden Turbine" sind nun auch GT- Vibratoren in Edelstahlausführung lieferbar.

Edelstahl-Turbinenvibratoren - Vibrationsmotoren für die Industrie

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

FPLF- Vibratoren

Die FPLF- Vibratoren entsprechen den bekannten Type, sind jedoch aufgrund einer neuartigen Beschichtung schmierungsfrei

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

Kolbenvibratoren mit freifliegendem Kolben (Stahlgehäuse)

Kolbenvibratoren mit freifliegendem Kolben im Stahlgehäuse

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

Kolbenvibratoren mit freifliegendem Kolben im Alugehäuse

Alugehäuse - Kolbenvibratoren mit freifliegendem Kolben

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

Der pneumatische Klopfer FKL-100si mit einem Betriebsdruckbereich zwischen 2 und 7 bar macht eine Schlagfrequenz bis 7 Hz möglich und kann mit trockener Druckluft und somit schmierungsfrei betrieben werden.

(single impact) pneumatische Klopfer

ALDAK GmbH Vibrationstechnik

  • 1


Die Vibrationstechnik wird zur Siebung wie auch zum Transport von Materialien wie Schüttgütern eingesetzt. Grundlage der Vibrationstechnik ist ein physikalischer Vorgang. Werden Materialien etwa auf einer Plattform durch eine Vibration in Bewegung versetzt, so erfolgt die Bewegung immer in die Richtung, in die die Vibrationen ausgerichtet sind. Ein bildhaftes Beispiel dafür könnte ein Koch sein, der eine Bratpfanne schnell in eine Richtung bewegt, um die darin befindliche Speise zu drehen oder einfach zu schütteln. Genauso funktioniert die Vibrationstechnik, die das Trägheitsmoment des Materials ausnutzt. In der Vorwärtsbewegung wird das Material mitgenommen, das aber aufgrund der eigenen Trägheit in der Rückwärtsbewegung stehen bleibt. Auf diese Weise wird die Vibrationstechnik beispielsweise genutzt, um kleine Werkstücke auf Vibrationsplatten zu vereinzeln, etwa um sie zu sortieren oder für die Qualitaetskontrolle.


©  Itsbetter