Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Wälz-, Kugel und Rollenlager Produkte

Seite 1 von 2

Stützrolle mit zylindrischen Wälzkörpern, vollrollig und beidseitig abgedichtet

Stützrollen von Meter Deutschland GmbH

Meter Deutschland GmbH

kugelgelagerte Drehverbindungen mit einem Außendurchmesser von 105-250 mm

Drehverbindungen von Meter Deutschland GmbH

Meter Deutschland GmbH

gebrauchsdauergeschmiert für Betriebstemperaturen von -30°C bis +120°C

Drehverbindungen von Meter Deutschland GmbH

Meter Deutschland GmbH

Drehverbindungen, leichte Reihe Speziell für einfache Lagerungen mit geringen Lasten

Drehverbindungen von Meter Deutschland GmbH

Meter Deutschland GmbH

Klemmkörperfreiläufe ohne und mit Lagerung und abgedichtet/nicht abgedichtet

Klemmkörperfreiläufe WAELAG Wälzlager Vertriebs-GmbH

WAELAG Wälzlager Vertriebs-GmbH

Zylindrische Stahlbandbandagen

VULKOLLAN® und PEVOPUR® Laufbeläge

RÄDER-VOGEL RÄDER- UND ROLLENFABRIK GMBH & CO. KG

Drehkranz wartungsfrei

Drehkranz DALE Handelsgesellschaft mbH

DALE Handelsgesellschaft mbH

Einzelradblock mit passender Bodenschiene

Einzelradblock mit passender Bodenschiene

DALE Handelsgesellschaft mbH

Doppelradblock mit passender Bodenschiene

Doppelradblock mit passender Bodenschiene

DALE Handelsgesellschaft mbH

Drehverbindungen zur Lagerung von Rundtischen

Drehverbindungen zur Lagerung von Rundtischen

DALE Handelsgesellschaft mbH

  • 1
  • 2


Ein Rollenlager stellt eine Art Wälzlager dar, die dazu dienen Achsen oder Wellen zu fixieren und gleichzeitig die Rotation des auf der Achse befindlichen Bauteils wie beispielsweise ein Rad oder der Welle zu ermöglichen. Gegenüber einem Kugellager weist ein Rollenlager eine wesentlich höhere Tragfähigkeit auf, da hier im Grunde nahezu die gesamte Länge der Rolle zur Übertragung der Kräfte genutzt wird. Rollenlager sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich. Diese können sowohl in Bauform, Größe, Variante, Werkstoff als auch Baureihe variieren. Diese unterschiedlichen Ausführungen sind notwendig, da nicht jedes Lager die gleichen Eigenschaften aufweist. So sind manche besonders für die Übernahme der Radialkräfte geeignet, andere für die Axialkräfte.


©  Itsbetter