Sprache(Deutsch)
Merkzettel(0)
b2bscout title

Schrägkugellager einreihig

Schrägkugellager Spindel- Lagerungstechnik Fraureuth GmbH

Beschreibung

Einreihige Schrägkugellager Einreihige Schrägkugellager haben in Richtung der Lagerachse gegeneinander versetzt angeordnete Laufbahnen im Innen- und Außenring und nehmen Axialkräfte nur in einer Richtung auf. Bei Radialbelastungen entsteht im Lager eine in axialer Richtung wirkende Kraft, die durch eine Gegenkraft angeglichen werden muss. Die Lager werden deshalb gegen ein zweites Lager angestellt. Der Druckwinkel α (auch Berührungswinkel α) beträgt bei Lagern mit dem Nachsatz B 40° und bei Lagern ohne Nachsatz 20° bzw. 30°. Mit α wird dabei der Winkel bezeichnet, den die Verbindungslinie der beiden Berührungspunkte zwischen Kugel und Laufbahnen mit der Radialebene einschließt und unter dem die Belastung von einer Laufbahn auf die andere übertragen wird. Universalausführungen Einreihige Schrägkugellager der Universalausführung sind für den paarweisen Einbau in X-, O- oder Tandem-Anordnung vorgesehen. Universalausführung dabei bedeutet, dass während der Fertigung der Lager, die Laufbahnen und Seitenflächen der Ringe so aufeinander abgestimmt werden, dass beliebige Lager gleicher Größe und Ausführung unmittelbar in den o. g. Anordnungen eingebaut werden können. Zu unterscheiden sind dabei folgende Universalausführungen: Universalausführungen UA mit Axialspiel UO spielfrei (ohne Vorspannung) UL leichte Vorspannung UM mittlere Vorspannung US starke Vorspannung
Mehr
Anfrage an Anbieter senden

Schrägkugellager einreihig Artikelmerkmale

Nachsatz B 40°      
Ohne Nachsatz 20° bzw. 30°      
X-, O- oder Tandem-Anordnung      
Mehr

Bilder

  • Schrägkugellager einreihig

  • Mehr

    Bewertungen/Referenzen

    Schreiben Sie erste Produkt-Bewertung
    0