Internationale Firmen- und Produktsuchmaschine

Dispersionsprismen

Typische Materialien für den IR-Bereich sind CaF 2 , Silizium, Germanium, KBr und NaCl. Für den ultravioletten Spektralbereich bis 200 nm werden CaF 2 , LiF oder Quarzglas verwendet.

DoroTEK Gesellschaft für Systemtechnik mbH

15344-D Strausberg
        9 Flugplatzstraße F1 Nr.

+49 3341 215427

+49

+49 3341 215429

Prismen stellen die differenzierteste Gruppe optischer Komponenten dar.


Anfrage an Anbieter senden


Beschreibung
Beim Durchgang durch ein Dispersionsprisma wird ein einfallendes Lichtbündel durch die Brechung an zwei nichtparallelen Flächen von seiner ursprünglichen Ausbreitungsrichtung abgelenkt. Da die Stärke der Ablenkung von der Wellenlänge abhängt, ist es möglich, polychromatisches Licht spektral zu zerlegen. Die spektrale Auflösung wird u.a. bestimmt durch die Dispersionsstärke. Typische Materialien für Dispersionsprismen sind N-BK7, F2, N-SF10, Quarzglas. Die Gläser sind allerdings nur für den sichtbaren und nahen infraroten Bereich (bis 2 μm) geeignet. Für den ultravioletten Spektralbereich bis 200 nm werden CaF2, LiF oder Quarzglas verwendet. Dispersionsprismen von DoroTek sind von hoher Qualität.
Produktparameter

Material : Kundenspezifikation

Maßbereich (Kantenlänge) : 4 ÷ 100 mm

Maßtoleranz : ± 0,1 mm

Aktive Fläche (Freie Apertur) : 90 %

Winkelgenauigkeit : ± 10 arcmin

Pyramidalfehler : ± 10 arcmin

Planität (633 nm) : λ /4

Oberflächenqualität (scratch – dig) : 60 – 40

Beschichtung : Kundenspezifikation

Fassung : Kundenspezifikation

Bilder

Dispersionsprismen


©  Itsbetter